Schulleben - Besonderheiten

Informatikunterricht

Die Reimer-Bull-Schule verfügt über mehrere Computerraume und über mehrere gut ausgestattete Fachräume mit interaktiven Boards sowie mobilen Laptops. Zudem wird ein exzellenter Informatikunterricht angeboten.
Näheres entnehmen Sie bitte den folgenden Informationen:

Informatikunterricht

im Gebäude III,
Raum 325
der Reimer-Bull-Schule in Marne:

Der Raum ist ausgestattet mit 16 Schülerarbeitsplätzen (PCs und Monitore der neusten Generation).

Des Weiteren gibt es einen Arbeitsplatz für den Unterrichtenden. Zu diesem Arbeitsplatz gehören ein PC, ein A3-Scanner, ein modernes Smartboard (an dem maximal 4 Personen gleichzeitig arbeiten können) und ein Laptop.

Dazugehörend verfügt der Raum über einen schnellen Schwarz/Weiß Laserdrucker und einen Farbkopierer mit neuester Technik.

Ferner wird in diesem Raum ein pädagogisches Netzwerk eingesetzt, dass es dem Unterrichtenden ermöglicht z.B. Aufgaben zentral auszuteilen und einzusammeln, einzelne oder alle PCs zu überwachen und um Ressourcen zu verwalten.

Die Hard- und Software im Informatikraum wird regelmäßig überprüft und auf dem neuesten Stand der Technik gehalten.

Die Schülerinnen und Schüler werden bei Neuanschaffungen am Entscheidungsprozess bzw. am Auswahlverfahren beteiligt.

Folgende Themen werden für die Klassenstufen 5, 6, 9 und 10 unterrichtet:

  • EDV - Grundlagen
  • Internet - Grundlagen
  • Präsentationen mit Power Point 2016 - Grundlagen
  • Präsentationen mit Power Point 2016 für Fortgeschrittene
  • Textverarbeitung mit Word 2016 - Grundlagen
  • Textverarbeitung mit Word 2016 für Fortgeschrittene
  • Tabellenkalkulation mit Excel 2016 - Grundlagen
  • Tabellenkalkulation mit Excel 2016 für Fortgeschrittene
    --> Geplant ist eine Ausweitung des Informatikunterrichts - er soll dann von Jahrgang 4 bis 10 durchgehend stattfinden.